Lederpflege

Hochwertiges Leder

Dein Dauberg&Roth-Produkt besteht aus rein pflanzlich gegerbten, hochwertigem Leder. Das siehst und spürst Du nicht nur, das macht sich auch darin bemerkbar, dass es wenig pflegeintensiv ist. Und: gutes Leder wird mit zunehmender Nutzung immer schöner und weicher.
Anders verarbeitete Leder verhalten sich fast andersherum: Die Produkte sehen anfangs gut aus, sind aber entweder sehr pflegeintensiv oder werden schnell brüchig. Mit Farbe „zugekleistert“ oder anderweitig „versiegelnde“ Prozeduren lassen Leder weder atmen noch können Pflegestoffe eindringen.

Lederpflege

Hochwertiges Leder ist nicht oft zu finden. Und es hat seinen Preis. Dafür übernimmst Du Verantwortung gegenüber der Natur, gegen Ausbeutung und für faire Arbeitsbedingungen.

Tipps zur Lederpflege

  • Wasche das Leder bei Verschmutzung wie zum Beispiel durch Schweiß mit warmen Wasser ab.
  • Bei Bedarf kannst Du zusätzlich Sattelseife nutzen.
  • Wenn Dir das Leder sehr trocken vorkommt, kannst Du es leicht fetten. Nimm danach überschüssiges Fett mit einem weichen Tuch ab und poliere das Leder vorsichtig trocken.
  • Die Spaltlederseite (raue Seite) sollte nie gefettet oder geölt werden.
  • Ölen sollte man Leder nur dann, wenn es sehr hart geworden ist. Das sollte bei Goethe nicht nötig sein.
  • Nutze im Bedarfsfall für Goethe nur hochwertige Sattelseifen und Fette.
  • Verwende bitte auf keinen Fall Hausmittel wie Backpulver, Küchen- oder Geräteöle!
  • Leder darf keiner allzu niedrigen (trocknet aus) oder hohen (Gefahr der Schimmelbildung) Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden.
  • Um Verfärbungen zu vermeiden, muss bei allen Lederprodukten darauf geachtet werden, dass sie am Aufbewahrungsort nicht dauerhaft direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Weitere allgemeine Informationen zur Lederpflege findest Du hier.