Wir freuen uns sehr über folgende Worte von Anja Beran und ihren spontanen Vorschlag, die Petition auf ihrer Fachtagung vorzustellen!

“Ein einheitliches Messsystem zur Kontrolle des Reithalfters, verbunden mit der Option auch ohne Reithalfter in einer Prüfung zu starten, ist überfällig! Daher möchte ich diese Petition unbedingt unterstützen! Oftmals musste ich mit ansehen, wie schwedische Reithalfter sogar mit der Zange zugezogen wurden, um sie so fest wie nur möglich zu verschnallen. Bei Einwänden hörte ich, dass es alle so machen und die Richter es so haben wollen – daher ist es begrüßenswert, wenn es endlich eine Bewegung gibt, welche die Einhaltung der Richtlinien mittels eines Kontrollinstruments fordert!

Wir haben hervorragende Reitliteratur, die uns den pferdegerechten Weg aufzeigt und wir können auf eine traditionsreiche Geschichte in der Pferdeausbildung zurückblicken. Wir sollten uns schnellstmöglich abwenden von einer gängigen Praxis, die den Pferden unnötiges Leid zufügt! Deshalb möchte ich an dieser Stelle Udo Bürger zitieren:

„Wir dürfen uns an dieser Stelle auch nicht davor drücken, alt eingebürgerte, von uns täglich benutzte Ausrüstungsstücke wie den Nasenriemen unter die Lupe zu nehmen. Mit diesen Riemen, auch sehr bezeichnend Sperrhalfter genannt, binden wir – primitiv ausgedrückt – das Maul zu. Reiterlich gesprochen begrenzen wir die Kaubewegung oder verhindern sie ganz, falls wir den Riemen fest anziehen. Jedenfalls beugen wir gewohnheitsmäßig vor, damit das Pferd nicht etwa das Maul aufsperrt und die Zähne zeigt, selbst wenn der Reiter die Zügel ungeschickt, gewaltsam oder gar roh handhaben sollte. Der gute Eindruck bleibt nach außen gewahrt.“

(Udo Bürger, Vollendete Reitkunst, Seite 167, Müller Rüschlikon Verlag, 1. Ausgabe 2006)

Anke Wiedenroth, Pferde-Physiotherapeutin und -osteopathin und Initiatorin der Petition, wird das Vorhaben auf der Fachtagung der Anja Beran Stiftung am 20. November im Circus Krone in München vorstellen. Mehr Informationen unter: http://www.anjaberan.de/termine/fachtagung.html

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.